Mit der ganzen Familie auf Kreuzfahrtreise

Familienfreundlichkeit der Reedereien: Kriterien zur Bewertung

Im Zuge der Erstellung der Website Familie & Kreuzfahrt kamen wir nicht umhin, die auf unserem Info-Portal behandelten Reedereien hinsichtlich ihrer Familienfreundlichkeit zu vergleichen. Dabei war von Anfang an klar, dass es – neben den offensichtlichen Unterschieden zwischen den Reedereien – auch innerhalb dieser Unterschiede gibt. So verfügt beispielsweise nicht jedes AIDA Schiff über das Activity-Deck „Four Elements“ mit Klettergarten und Wasserrutschen. Nichtsdestotrotz haben wir einige Kriterien gefunden, anhand derer sich die Familienangebote der Kreuzfahrtanbieter AIDA, Costa, TUI Cruises und MSC Kreuzfahrten untersuchen lassen.

Diese Faktoren sind wichtig für Familien

Es sind unserer Meinung nach fünf Faktoren, die wichtig für Familien sind, die eine Kreuzfahrt unternehmen. Im Rahmen unserer Untersuchung haben wir jedes einzelne Kriterium idealtypisch behandelt, das bedeutet: Wir haben geschaut, welche Leistung eine Reederei hinsichtlich eines Kriteriums bietet. Dabei spielte es keine Rolle, ob es ein bestimmtes Angebot nur auf einem Schiff gibt. Denn unserer Meinung nach geht es mehr um den „Geist“ hinter einer Maßnahme – hat eine Reederei Familien als Zielgruppe ausgemacht und macht sie ihnen ein Angebot? Wenn ja, darf davon ausgegangen werden, dass es künftig mehr dieser Angebote werden.

Kinder- und Jugendermäßigungen

Sind wir ehrlich: Gerade junge Familien sind nicht unbedingt für den Goldesel im Garten bekannt, im Gegenteil. Hinzu kommt, dass sich der potenzielle Reisezeitraum, sobald die Kinder schulpflichtig sind, auf die (meist) teuren Ferienzeiten konzentriert. Umso wichtiger sind Rabatte, die den Gesamtreisepreis etwas abmildern.

Hier hat AIDA Cruises klar die Nase vorn: Kinder und Jugendliche bis zum Alter von einschließlich 24 Jahren profitieren von Rabatten! Demgegenüber zahlen Reisende bei TUI Cruises bereits ab 15 Jahren den Erwachsenenpreis. Bei Costa und MSC Kreuzfahrten gibt es Ermäßigungen bis einschließlich 17 Jahre.

Betreuung und Animation

Urlaub mit der ganzen Familie bedeutet im Idealfall: Es wird für jeden Geschmack etwas geboten. In der Praxis könnte das beispielsweise bedeuten, dass der zweijährige Sohn in einer Krabbelgruppe betreut wird, während die 14-jährige Tochter mit gleichaltrigen im Teens Club chillt und sich Mama und Papa eine Massage im Wellnessbereich gönnen.

Familienurlaub mit AIDA
Die ganze Familie hat Spaß

Bilder: ©AIDA

Während die Kinderbetreuung bei Costa und TUI Cruises für Kinder ab 3 Jahren angeboten wird, können die Kleinsten bei AIDA ab 6 Monaten in den Mini Club (an Bord der Hyperion- und Helios-Schiffe). MSC Kreuzfahrten bietet an Seetagen eine zweistündige Betreuung für Kinder zwischen 1 und 3 Jahren. Darüber hinaus sorgen alle genannten Reedereien für ein buntes Kinder- und Jugendprogramm.

Ausstattung an Bord

Nun gibt es ja auch Kinder, die lieber alleine das schwimmende Hotel entdecken und Familien, die gemeinsam spielen und Spaß haben möchten und deshalb nicht oder nicht permanent auf die Betreuungsmöglichkeiten zurückgreifen. Damit dies zur Zufriedenheit aller Mitreisenden abläuft, sollten möglichst viele und möglichst großzügige Angebote auf dem Schiff vorhanden sein.

Hierbei gilt, unabhängig von der Reederei, die Faustregel: Je neuer und größer das Kreuzfahrtschiff, desto mehr Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten warten an Bord. Die MSC Schiffe der Seaside Klasse bieten einen Aquapark mit Pools, Kleinkinder-Planschbecken, einem Hochseilgarten und fünf Rutschen. Hinzu kommen Bowlingbahnen, ein 5D-Kino sowie eine über 100 Meter lange Doppel-Seilrutsche, die vom Schornstein einmal über das Oberdeck führt.

Die neuen Kussmundschiffe AIDAprima, AIDAperla und AIDAnova verfügen über das Activity Deck „Four Elements“ mit Hochseilgarten, Lazy River und Doppel-Wasserrutsche. Hinzu kommt ein Sportfeld, auf dem im Sommer Fußball gespielt und im Winter Schlittschuh gelaufen wird. Die Dream-Klasse von Costa hält unter anderem ein Kinderplanschbecken mit Piratenschiff und Schloss, ein 4D-Kino und einen Laser Parcours bereit, während die neue Mein Schiff 1 und die neue Mein Schiff 2 mit 25-Meter-Swimmingpool und Multifunktionsfläche mit Kletterwand sowie Kino aufwarten.

Aquapark an Bord von MSC
Spaß auf den Costa Schiffen

Bilder v.l.n.r.: ©MSC, ©Costa

Entertainment-Angebot

Das Unterhaltungsangebot an Bord ist ein wichtiger Punkt, der eine Kreuzfahrt von anderen Urlaubsformen abhebt. Nachdem man tagsüber die Ziele besichtigt oder die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten auf dem Schiff genutzt hat, wird man am Abend bestens unterhalten. An diesem Punkt zeigt sich dann auch, welche Reedereien Familien als strategische Zielgruppe ausgemacht haben, denn: Während die Musical-Shows, die im Theatrium der AIDA Schiffe aufgeführt werden, Gäste zwischen 6 und 60 Jahren gleichermaßen ansprechen, gilt dies für Lesungen und Konzerte in den Klanghäusern auf den Mitgliedern der Mein Schiff Flotte nur bedingt.

Auch bietet AIDA Cruises während der Ferienzeiten Shows, die eigens für junge Gäste konzipiert sind und an denen diese zum Teil sogar teilnehmen können. Es sollte an dieser Stelle jedoch nicht unerwähnt bleiben, dass MSC Kreuzfahrten, Costa, AIDA und TUI Cruises allesamt besondere (Ferien-) Programme mit Workshops, Events und vielem mehr für Familien und Kinder anbieten.

Kabinen für Familien

Hier punkten MSC Kreuzfahrten und TUI Cruises: Kunden der erstgenannten Reederei können Super-Familienkabinen für bis zu 10 Personen buchen, Mein Schiff Gäste in Familienkabinen mit Spielekonsolen übernachten.

Allerdings ist es in den Ferien primär wichtig, überhaupt eine Kabine zu ergattern. Und hier schlägt die Quantität der Schiffe die Qualität der Familienkabinen: MSC mit seiner wachsenden Kreuzfahrtflotte, AIDA Cruises und Costa Kreuzfahrten haben deutlich mehr Schiffe in Dienst als TUI Cruises. Da man bei AIDA Cruises Kabinen mit Verbindungstür buchen kann und die Reederei jüngst die Lanaikabinen an Bord von AIDAprima und AIDAperla zu 5-Personen-Familienkabinen umfunktioniert hat, verfügt die Reederei über eine große Anzahl an für Familien interessanten Schlafstätten.

Familienkabine auf der Mein Schiff Flotte
Platz für die ganze Familie auf AIDAnova

Bilder v.l.n.r.: ©TUI Cruises, ©AIDA

Fazit zur Familienfreundlichkeit

Untersucht man die Reedereien anhand der oben aufgeführten Kriterien, ergibt sich bezüglich ihrer Familienfreundlichkeit folgendes Bild: AIDA Cruises hat die Nase knapp vor MSC, Costa und TUI Cruises. Das deckt sich mit unseren eigenen Erfahrungen und dem Feedback unserer Kunden.

Allerdings ist es natürlich so, dass jede Familie die für sich beste Reederei finden muss und hier hat doch jeder etwas andere Prioritäten. Wenn das eigene Kind eine Lese- und keine Wasserratte ist, hilft einem ein Aqua Park nicht weiter – eine Kabine mit geräumiger Veranda, auf der man es sich beim Schmökern gemütlich machen kann, vielleicht schon eher.

Auch ist es so, dass die Reedereien stetig neue Zielgruppen erschließen, mit jeder Schiffsgeneration kommen neue Highlights, die wieder andere potenzielle Kunden ansprechen (sollen). Bei den obigen Schilderungen handelt es sich folglich um eine situative und individuelle Bestandsaufnahme (vom Januar 2018), die in wenigen Jahren bereits anders aussehen kann. Eins steht aber fest: Familien werden als Zielgruppe immer wichtiger für die Reedereien – was eine steigende Familienfreundlichkeit nach sich ziehen wird.

Titelbild: ©AIDA

Sie haben Themenwünsche oder Fragen?

Gerne bereiten wir ein Thema auf, das Sie interessiert. Nutzen dafür bitte folgendes Formular.

Sollten Sie Fragen zur Buchung einer Reise haben, erreichen Sie die Kreuzfahrt-Experten von EURESAreisen täglich unter:

06581 999 66 95

Werktags: 8-21 Uhr
Wochenende/Feiertage: 10-15 Uhr

© 2017 - 2018 | EURESA Consulting GmbH