Mittelmeer

Von Kreta nach Venedig

Alte Festung auf Korfu
Grafischer Routenverlauf Von Kreta nach Venedig
AIDA Cruises Logo
7
Nächte

Von Kreta nach Venedig

Zielgebiet: Mittelmeer
Kreta - Santorin - Piraeus - Korfu - Kotor - Split - Venedig

Highlight: Overnight

ab 799€ p.P.

Auf Kreta beginnt Ihre 10-tägige Reise. Bevor Sie an Bord gehen, genießen Sie mit Ihren Lieben die feinen Sandstrände und den Ausblick auf die Weißen Berge der beliebten Urlaubsinsel. Der erste Halt Ihres Schiffes findet in Santorin – auch „Griechenlands Perle“ genannt – statt. Weiter geht es nach Athen mit der berühmten Akropolis. Während des anschließenden Seetags können Klein und Groß die vielfältigen Unterhaltungsangebote an Bord des Kussmundschiffes austesten. Es folgt ein Tag in Korfu, dessen Stadtbild von zahlreichen Olivenbäumen, Akazien und Zitrusfrüchten geprägt ist. Nach einem Halt in Split, endet Ihre Fahrt schließlich im Hafen von Venedig. Dort bleibt Ihr Schiff noch eine Nacht liegen, sodass Sie genügend Zeit haben, um die Lagunenstadt zu besichtigen und den Urlaub ausklingen zu lassen.

Von Kreta nach Venedig mit AIDAblu

AIDAblu

"Momentan sind leider keine Sonderpreise für Ihre Wunschreise verfügbar. Nutzen Sie die Reisesuche von EURESAreisen, um nach verfügbaren Kreuzfahrten zu suchen und deren Preise zu vergleichen.

Reisesuche aufrufen

Routenverlauf

Heraklion / Kreta (Kreta)

Heraklion (auch Iraklio) ist die größte Stadt der griechischen Insel Kreta. Sie liegt an der Nordküste, direkt an einer Bucht der Ägäis und nur wenige Kilometer nördlich des berühmten Palastes von Knossos. Heraklions Altstadt ist klein, aber sehenswert. Einen schönen Blick auf das Zentrum hat man von der etwa 5 Kilometer langen venezianischen Stadtmauer, über die man bis zum Grab des Schriftstellers Nikos Kazantzakis laufen kann.

Heraklion / Kreta Bild; Copyright bei Fotolia

Santorin (Griechenland)

Das griechische Archipel Santorin gehört zu den Kykladen und liegt rund 120 Kilometer nördlich von Kreta in der Ägäis. Die Hauptinsel Thira ist Teil des Kraterrandes eines vor 3500 Jahren ausgebrochenen Vulkans. Im Süden befindet sich die archäologische Ausgrabungsstätte Akrotiri, die Einblick in die Kulturgeschichte der Bronzezeit gibt. Vor besonderer Kulisse kann man am roten Strand baden, wo der dunkle Vulkankieselstrand einen spannenden Kontrast zum roten Gestein der Steilkiste bildet. Den schönsten Sonnenuntergang gibt es, so sagt man, am Ammoudi Strand, in der Nähe von Oía.

Santorin Bild; Copyright bei Fotolia

Athen / Piraeus (Piräus) (Griechenland)

Piräus hat den größten Hafen Griechenlands und zählt ebenso als größter Hafen im östlichen Mittelmeer. Vom Kreuzfahrthafen gelangt man zu Fuß innerhalb einer halben Stunde über die Straße Akti Kondili in die Innenstadt. Alternativ kann man die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Das Archäologische Museum neben dem Theater von Zea heißt Besucher mit antiken Ausgrabungen willkommen. Die dort ausgestellten Skulpturen und Keramiken stammen aus der griechischen Antike. Frischen Fisch und landestypische Obst- und Gemüsesorten erhält man in der Markthalle der Stadt, die sich an der Ecke der drei Straßen Gounari, Akti Poseidonos und Ethnikis Antistaseos befindet.

Athen / Piraeus (Piräus) Bild; Copyright bei Fotolia

Korfu (Korfu)

Korfu, die siebtgrößte Insel Griechenlands, liegt am Ionischen Meer. Dank des Klimas und der deshalb gut gedeihenden Vegetation wird Korfu auch "die grüne Insel" genannt. An der über 200 Kilometer langen Küste finden Urlauber Abwechslung: sandige und felsige Abschnitte sowie Zitrusbäume, Olivenbäume und Zypressen. In Kerkyra, der Hauptstadt der Insel, finden sich zahlreiche venezianische Festungen und der englische Königspalast wieder.

Korfu Bild; Copyright bei Fotolia

Kotor (Montenegro)

Die im Südwesten Montenegro gelegene Stadt Kotor wird schon seit über 2000 Jahren als geschützter Naturhafen genutzt. Im Jahr 1979 wurde die Kleinstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt, denn sie besitzt einige historisch bedeutsame Bauwerke. Eine berühmte Sehenswürdigkeit ist die mittelalterliche Altstadt mit einer 4,5 Kilometer langen Stadtmauer. Zudem sollte man sich die romanische Sankt-Tryphon-Kathedrale anschauen, deren ältester Teil aus dem 12. Jahrhundert stammt.

Kotor Bild; Copyright bei Fotolia

Split (Kroatien)

Im Süden Kroatiens liegt die Hafenstadt Split. Die Altstadt von Split gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und bietet viele Sehenswürdigkeiten. Das Herzstück bildet der Diokletianpalast, der Alterssitz des römisches Kaisers Diokletian, aus dem sich die Stadt entwickelt hat. Neben dem Diokletian-Aqädukt und der Kathedrale des heiligen Domnius gibt es verschiedene Museen und Galerien zu besichtigen. Am Wasser entlang flanieren, Café trinken und durch die Geschäfte bummeln, kann man wunderbar auf der bekannten Stadtpromenade "Riva".

Split Bild; Copyright bei Fotolia

Venedig (Italien)

Venedig erstreckt sich über 118 Inseln, verbunden durch etwa 175 Kanäle, in einer Lagune an der Adriaküste Italiens. Ob zu Fuß, per Gondel oder Vaporetto, vom Kreuzfahrtterminal sind Besucher in wenigen Minuten im Stadtzentrum, wo hinter jeder Ecke Stadtpaläste und kleine Geschäfte zu entdecken sind. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten gehören die rund um den Markusplatz gelegenen Gebäude wie der Dogenpalast und der Markusdom. Badegäste kommen am Strand des Lido auf ihre Kosten.

Venedig Bild; Copyright bei Fotolia
EURESAreisen Julia Klaußner

Mein Tipp: Durch das süße Gebäck der griechischen Bäckereien probieren

„Wer in Griechenland mit Kindern unterwegs ist, sollte auf jeden Fall die vielen Leckereien in den traditionellen Bäckereien testen! Bei der tollen Vielfalt an süßem Gebäck ist jeden etwas dabei und gute Laune somit vorprogrammiert.“

Julia Klaußner

Beste Beratung erhalten Sie kostenfrei unter 0800 072 22 88.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Bildrechte Titelbild: © milosk50 – stock.adobe.com

Sie haben Themenideen, Fragen oder
wünschen ein konkretes Angebot?

Gerne bereiten wir ein Thema auf oder senden Ihnen ein unverbindliches Angebot zu. Nutzen Sie dafür bitte folgendes Formular.

Selbstverständlich erreichen Sie die Kreuzfahrt-Experten von EURESAreisen auch täglich unter:

06581 999 66 95

Werktags: 8-21 Uhr
Wochenende/Feiertage: 10-15 Uhr

© 2017 - 2019 | EURESA Consulting GmbH