Kinder Spielkreis an Bord

Leitfaden
Familienkreuzfahrt mit Kind

Wenn Mama und Papa Urlaub haben, beginnt für die Kids die schönste Zeit des Jahres. Gemeinsame Erlebnisse, tolle Abenteuer und neue Horizonte warten darauf, entdeckt zu werden. Hierfür eignen sich Kreuzfahrtschiffe besonders gut – zumindest, wenn Sie einige Punkte beachten und Ihre Reise bei der richtigen Reederei buchen. Im Folgenden haben wir Ihnen die wichtigsten Informationen zum Thema Schiffsreisen mit Kind zusammengestellt. Viel Spaß beim Lesen und auf hoher See!

Auf einen Blick: Das ist wichtig für Eltern

Wasserparadies für Kinder
Spiel & Spaß

Kinderbetreuung und familiengerechte Bordausstattung

AIDA, TUI Cruises, Costa und MSC bieten auf ihren Schiffen zahlreiche Freizeit- und Betreuungsangebote für Kinder an. In den Kids Clubs der AIDA Schiffe werden Mädchen und Jungs während der Schulferien aufgeteilt in Seepferdchen (3-6 Jahre), Delfine (7-9 Jahre) und Sharks (10-11 Jahre). Außerhalb der Ferien können Kinder im Kids Club, einem separaten Innen- und Außenbereich mit Kinderpool (ausgenommen AIDAcara) und Spielzimmern, gemeinsam Spaß haben. Zudem gibt es weitere Bordeinrichtungen, die auch und gerade für kleine Gäste geeignet sind, beispielsweise das Activity Deck auf AIDAprima, AIDAperla und AIDAnova. Dort finden Sie unter anderem einen Klettergarten (ab 7 Jahren) sowie eine Wasserrutsche. TUI Cruises teilt den Kids Club in drei Altersklassen: Krabben (3-5 Jahre), Seeteufel (6-8 Jahre) und Piranhas (9-11 Jahre). Von 9 Uhr bis 22:30 Uhr werden Ihre Kinder hier betreut (bei ausreichender Anzahl von Kindern an Bord). Im DOREMILAND auf den MSC Schiffen gibt es den Mini Club (3-6 Jahre) und den Juniors Club (7-11 Jahre). Während das Schiff im Hafen liegt, werden Kinder nonstop zwischen 9 Uhr und 23 Uhr betreut, auf See von 9 Uhr bis 13 Uhr, 14:30 Uhr bis 17 Uhr sowie von 18 bis 23 Uhr. Diese Öffnungszeiten können allerdings je nach Schiff und Reiseroute variieren. An Bord der Costa Flotte finden Sie den Squok Club, der sich in Mini (3-6 Jahre) und Maxi (7-11 Jahre) gliedert. Der kostenfreie Service steht Ihren Kindern auch zur Verfügung, während Sie an Land unterwegs sind. Grundsätzlich bewegen sich die Öffnungszeiten zwischen 9 Uhr und 23 Uhr, genauere Infos gibt es an Bord. Costa, AIDA und TUI Cruises weisen außerdem darauf hin, dass Kinder nur betreut werden können, wenn sie keine Windeln mehr tragen.
Familienkabine auf See
Ihr Zuhause auf See

Gemeinsam in der Kabine oder getrennt schlafen

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten für Familien, was das „Hotelzimmer“ auf dem Kreuzfahrtschiff angeht: Entweder alle schlafen gemeinsam in einer Kabine, oder die Familienmitglieder teilen sich auf mehrere Schlafstätten auf. Ob alle in eine Kabine passen, hängt dabei von der Anzahl der Familienmitglieder und den angebotenen Kabinenkategorien ab. Bei AIDA Cruises kommen in der Regel vier Personen in einer Kabine unter: Zwei in den Betten und zwei in Zusatzbetten, die sich tagsüber entweder in ein Sofa verwandeln oder in der Wand hochgeklappt werden (Pullmann-Betten, die allerdings erst ab 12 Jahren genutzt werden dürfen). Platz für bis zu 5 Personen bieten auf den älteren AIDA Schiffen einige Suiten, an Bord von AIDAprima und AIDAperla die Verandakabinen Deluxe mit Lounge und an Bord von AIDAnova wiederum Suiten. Zudem können nebeneinanderliegende Kabinen mit Verbindungstür gebucht werden und natürlich mehrere separate Kabinen. Ähnlich sieht es bei den anderen Reedereien aus, wobei diese zum Teil besondere Familienkabinen anbieten: Die Familienkabinen und Suiten der Wohlfühlschiffe von TUI Cruises beherbergen bis zu sechs Personen und sind mit Spielekonsolen ausgestattet. An Bord der MSC Schiffe finden Sie sogenannte „Super-Familienkabinen“, die aus mehreren miteinander verbundenen Kabinen bestehen und Platz für bis zu 10 Personen bieten. Im Rahmen von Costa Kreuzfahrten können Sie, neben den „normalen“, mit bis zu vier Personen belegbaren, Kabinen auch Familienkabinen mit bis zu fünf Betten buchen. Zudem bietet die Reederei ein begrenztes Kontingent an nebeneinander liegenden Innenkabinen mit Verbindungstür, die für Familien mit zwei Kindern geeignet sind.
Aussicht auf gute Preise
Preise & Ermäßigungen

Erschwinglicher Urlaub für die ganze Familie

An Bord der AIDA Schiffe reisen Kinder zwischen 2 und 15 Jahren in den Saisonzeiten X, S und A kostenlos im 3., 4. und 5. Bett der Kabine, in weiteren Saisonzeiten winken attraktive Festpreise. Außerdem erhalten Kids (2-15 Jahre) 35 % Ermäßigung auf den Preis des 1. und 2. Bettes der Kabine (ausgenommen Suiten, Ausnahme: Junior-Suiten an Bord von AIDAnova). Auch gibt es die Möglichkeit, Familienkabinen mit Verbindungstür zu buchen und AIDA Clubmitglieder der Kategorien Grün und Gold können bis zu zwei Kinder (bis einschließlich 15 Jahre) bei einer AIDA Premium Buchung im 3. und 4. Bett kostenfrei mitnehmen. TUI Cruises bietet für Kinder bis einschließlich 14 Jahre, die als 3., 4., 5. oder 6. Person mitreisen und in einem Zusatzbett untergebracht sind, einen günstigen Kinderfestpreis (ab Sommersaison 2018 je nach Reise zwischen 40 und 210 Euro). Werden Kinder bei TUI Cruises im 1. oder 2. Bett auf der Kabine untergebracht, gibt es eine (im Reisekatalog angegebene) prozentuale Ermäßigung auf den Doppelbelegungspreis ab/bis Hafen. An Bord von MSC gilt: Bei Unterbringung mit zwei Erwachsenen in derselben Kabine reisen bis zu zwei Kinder (bis zu ihrem 18. Geburtstag) an vielen Terminen frei. Daneben bietet MSC den „Happy Family“ Tarif an: Buchen zwei Erwachsene und zwei Kinder bis 17 Jahre nebeneinander liegende Kabinen mit Verbindungstür, zahlen Kinder 60 % des Erwachsenenpreises. Beim „Tandem“ buchen MSC Kunden eine separate Kinderkabine für zwei Kinder unter 18 Jahre und zahlen hierfür einen Sonderpreis, der sich nach Reisedauer und Saison richtet (zwischen 290 und 740 Euro pro Kind). Außerdem bietet MSC für Alleinerziehende ein „All In One“-Angebot. Bei Unterbringung in einer Kabine bezahlt ein Erwachsener den Katalogpreis, das erste Kind bis 17 Jahre bezahlt 60%, jedes weitere Kind zahlt den Kinderfestpreis. An Bord der Costa Flotte reisen bis zu zwei Kinder bis einschließlich 17 Jahre bei Belegung von Oberbetten in der Kabine mit zwei Erwachsenen gratis. In einer eigenen Innenkabine zahlen Kinder bis 17 Jahre dank des „Happy Family Comfort“ Modells 50% des Katalogpreises, wenn zwei Erwachsene und zwei Kinder gemeinsam buchen.
Spaß beim Essen
Schmeckt auch den Kleinen

Restaurants und Bars an Bord Ihres Kreuzfahrtschiffes

Bei AIDA Cruises erwarten Sie bis zu fünf Buffet-Restaurants pro Schiff, in denen Vollpension und ausgesuchte Getränke inklusive sind. Darüber hinaus gibt es aufpreispflichtige À-la-carte-Restaurants, in denen Kinder bis 12 Jahre jedoch kostenfrei essen. Besonders auf kleine Gäste abgestimmt ist das Familien-Restaurant Fuego an Bord von AIDAprima, AIDAperla und AIDAnova. Während der Programmzeiten bietet der AIDA Kids Club ein gemeinsames Essen für Kinder an. Wichtig hierbei: Leidet Ihr Kind an einer Lebensmittelallergie oder Nahrungsmittelunverträglichkeit, muss es in der Lage sein, selbstständig die passenden Speisen auszuwählen. Urlauber an Bord der Schiffe von TUI Cruises genießen dank des Premium Alles Inklusive Konzeptes zahlreiche Speisen und Getränke ohne Aufpreis. An allen Tagen gibt es für Kinder die Möglichkeit, mit den Kids Club Betreuern zu Mittag und zu Abend zu essen. Hierzu gibt es ein extra Kinderbuffet. In den Ferienzeiten gibt es zudem ein Familienfrühstück im Hauptrestaurant Atlantik. MSC bietet spezielle Kindermenüs und eine Kinder-Ecke am Buffet an. Zudem sorgen mehrere Services dafür, dass Mama und Papa entspannt essen können: Beim Abendessen werden die Kleinen, die schon satt sind, von den Betreuern zum Spielen in den Mini und Junior Club begleitet. Möchten die Kids mit Gleichaltrigen essen, begleitet das Personal die jungen Gäste zur Kinder-Ecke des Buffets und sorgt dort für Unterhaltung. Falls Sie ohne Kids auf Landgang gehen möchten, beaufsichtigt die Kids Club Crew Ihre Kinder auch während der Mahlzeiten, bis Sie wieder an Bord sind. In den Buffet- und À-la-carte-Restaurants der Costa Flotte werden unter anderem Kinderlieblingsgerichte zubereitet. Vorteilhaft für die ganze Familie sind spezielle Restaurantpakete für die Burger D’Autore- und Pizzeria Pummid’Oro-Spezialitäten.

Speisen für Allergiker bereiten die Köche an Bord gerne zu. AIDA Gäste sollten spezielle Wünsche am besten vor Reisebeginn per E-Mail an melden, Mein Schiff Urlauber vor der Kreuzfahrt im Meine Reise Portal angeben, MSC Reisende der Crew an Bord mithilfe des Special Needs Formulars mitteilen und Costa Fahrer bei der Buchung angeben.

Um die Mehrkosten für Getränke außerhalb der Essenszeiten bei AIDA, MSC und Costa zu senken, können Eltern ihren Kindern ausgewählte Getränkepakete buchen (selbstverständlich alkoholfrei).

Schwimmhilfe in unterschiedlicher Größe
Safety First

Sicherheit geht vor – vor allem die der kleinen Gäste

An Bord wird sehr auf die Sicherheit der Passagiere geachtet. Bei einer AIDA Kreuzfahrt erhalten alle 2- bis 12-jährigen Gäste zu Beginn der Reise ein Sicherheitsarmband. Daran kann die Crew schnell erkennen, zu welcher Muster- beziehungsweise Evakuierungsstation das Kind gebracht werden muss. Alle Urlauber, auch Kinder, erhalten zudem eine Bordkarte, die als Zimmerschlüssel, als Alterskontrolle und als Zahlungsmittel fungiert. An der Rezeption können Sie die Bordkarte Ihrer Kinder limitieren lassen, sodass die Kleinen nicht auf Shoppingtour gehen können. Auch an Bord der Mein Schiff Flotte erhalten alle Kinder unter 12 Jahren beim Check-In ein Sicherheitsarmband. Im Notfall können die Mitarbeiter Ihr Kind so anhand des Armbandes an die richtige Musterstation bringen. Außerdem sind die Bordkarten der Kinder bei TUI Cruises entsprechend des Alters gekennzeichnet, was der Crew die Aufsicht gemäß des Jugendschutzes erleichtert. Innerhalb der ersten Tage gibt es an Bord auch eine Sicherheitseinweisung speziell für Kinder, die von geschulten Betreuern durchgeführt wird. MSC verteilt an Bord ebenfalls Sicherheitsarmbänder an Kinder. Costa weist darauf hin, dass die Höhe der Geländer, Galerien sowie die Räume der Zugangspunkte so ausgelegt sind, dass für Kinder ein sicherer Aufenthalt an Bord gewährleistet wird – was auch für die anderen Reedereien gilt. Auf allen Schiffen der genannten Kreuzfahrtunternehmen ist zudem ein medizinisches Zentrum zu finden. Rund um die Uhr ist ein Arzt erreichbar, der kleine Wunden und ernste Notfälle versorgen kann, bis – im schlimmsten Fall – der nächste Hafen erreicht oder ein Rettungshubschrauber beim Schiff ist. Wichtige Medikamente zur Erst-Notfallbehandlung sind in der Bordapotheke vorrätig.

ULF mit Dokumenten
Wichtige Dokumente

Behördliche Besonderheiten bei Reisen mit Kindern

Grundsätzlich heißen Reedereien natürlich auch kleine Gäste gerne an Bord ihrer Schiffe Willkommen. Dennoch gibt es einige Vorgaben, die zu erfüllen sind, wenn Sie mit ihren Kindern eine Kreuzfahrt machen möchten. Laut AIDA und Costa brauchen Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr einen Kinderreisepass mit Lichtbild, bei MSC ebenfalls bis zum 12. Lebensjahr. Außerdem muss der Reisepass noch mindestens sechs Monate nach Reiseende gültig sein. Reisen Minderjährige alleine oder mit einem Erziehungsbeauftragten (volljähriger Verwandter/Bekannter), müssen diese bei Kreuzfahrten mit AIDA oder TUI Cruises einige Dokumente mitführen: die geforderten Ausweispapiere, eine Einverständniserklärung der Personenberechtigten (i. d. R. die Eltern) auf Englisch sowie eine Kopie des Personalausweises beider Personenberechtigten. Das gilt auch für Costa, da gibt es auf Nachfrage ein Formular. Bei MSC heißt es, dass eine Einverständniserklärung mitgeführt werden soll; verreist ein Elternteil mit alleinigem Sorgerecht, dann sollte wiederum ein Nachweis (Negativbescheinigung) mitgenommen werden. Bei Zur Teilnahme am Kids & Teens Programm sowie an Ausflügen und kostenpflichtigen Workshops werden meist zusätzliche Einverständniserklärungen gefordert. Aus Sicherheitsgründen dürfen Kinder unter 13 Jahren bei AIDA nicht alleine ohne Betreuung an Bord bleiben. TUI Cruises empfiehlt, Kinder unter 12 Jahren nicht unbeaufsichtigt an Bord zu lassen. Außerdem wichtig für Kreuzfahrten, bei denen eine Destination zu den Vereinigten Staaten von Amerika gehört: Vorläufige Reisepässe, Kinderreisepässe und Reiseausweise sind für die visumsfreie Einreise (durch Teilnahme am Visa Waiver Programm) nicht berechtigt. Minderjährige, die mit einem Kinderreisepass reisen, benötigen folglich ein Visum für die Einreise in die USA. Kostengünstiger und unkomplizierter ist es jedoch, für den Nachwuchs den biometrischen Reisepass zu beantragen.
Koffer vor AIDA Schiffen
Packliste

Was darf, was sollte mit an Bord?

Aufgrund von Sicherheitsbestimmungen dürfen einige Dinge nicht mit an Bord von Kreuzfahrtschiffen gebracht werden. Als Eltern von Kindern sind Sie davon jedoch nur in geringem Maße betroffen. AIDA, TUI Cruises und Costa erlauben den Gebrauch von handelsüblichen Babyphonen an Bord, weisen jedoch darauf hin, dass diese möglicherweise aufgrund der Stahlbauweise der Schiffe nicht ordnungsgemäß funktionieren. TUI Cruises verleiht an Bord der Mein Schiff 3 bis Mein Schiff 6 auf Wunsch Babyphone. Ihr Reisebüro kann diese im Voraus über das TUI Cruises Serviceteam anfragen. Im Online-Portal MyAIDA ist es ebenfalls möglich, ein Babyphone zu buchen und auch Costa verleiht Babyphone an Bord. Kinderwägen und Buggys sind an Bord von Kreuzfahrtschiffen in der Regel erlaubt. Empfehlenswert ist es jedoch, maximal einen faltbaren Buggy mitzunehmen: Sie müssen den Kinderwagen in Ihrer Kabine verstauen – da bietet es sich an, wenn sie ihn zusammenklappen und unter dem Bett verstauen können. Alternativ kann ein Buggy über MyAIDA reserviert werden und auch Costa stellt ein kleines Kontingent an kostenlos ausleihbaren Buggys zur Verfügung. Wer einen Kinderwagen oder Buggy an Bord von MSC bringen möchte, muss diesen zum Zeitpunkt der Buchungsbestätigung anmelden Die Reederei verleiht zudem Kinderwagen und Buggys. Sollten Sie kleine Kinder haben, die noch Windeln benötigen, gilt: besser einpacken, lediglich in den AIDA Bord-Shops gibt es Pampers zu kaufen. Zudem haben wir an Bord von MSC Schiffen bereits Windeln im Shop gesehen, allerdings konnte die Reederei nicht sagen, ob diese immer und flottenweit geführt werden. Wir empfehlen daher, sicherheitshalber eine Notration mitzunehmen.
Kind und Vater lesen
Sonstiges

Weitere nützliche Informationen

Die Pools auf den Kreuzfahrschiffen dürfen in der Regel nur von Kindern benutzt werden, die keine Windeln mehr tragen. Aus hygienischen Gründen sind auch Schwimmwindeln nicht gestattet. Ausnahmen: Auf AIDAprima und AIDAperla gibt es im Four Elements zwei speziell ausgewiesene Babybecken beziehungsweise Babynassbereiche, in denen Schwimmwindeln erlaubt sind. Auch zu den Spa-Bereichen haben Kinder meistens keinen Zutritt. Allerdings bieten sowohl AIDA als auch TUI Cruises in den Ferienzeiten sogenannte Familien-Spa-Tage an.

An Bord von Kreuzfahrtschiffen gibt es in der Regel keine Gepäckbestimmungen. Sie können also theoretisch nicht „zu viel“ einpacken. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass das gesamte Gepäck in der eigenen Kabine verstaut werden muss. Außerdem gelten die Gepäckbestimmungen der jeweiligen Airline, mit der Sie unter Umständen zum jeweiligen Abfahrtshafen reisen. MSC empfiehlt des Weiteren, pro Person nicht mehr als zwei große Gepäckstücke sowie zwei Handgepäckstücke mit jeweils 23 Kilogramm Gewicht mit an Bord zu nehmen. Insgesamt beträgt dort die maximale Menge aller Gepäckstücke pro Kabine 100 Kilogramm beziehungsweise acht Gepäckstücke.

Sie haben Themenwünsche oder Fragen?

Gerne bereiten wir ein Thema auf, das Sie interessiert. Nutzen dafür bitte folgendes Formular.

Sollten Sie Fragen zur Buchung einer Reise haben, erreichen Sie die Kreuzfahrt-Experten von EURESAreisen täglich unter:

06581 999 66 95

Werktags: 8-21 Uhr
Wochenende/Feiertage: 10-15 Uhr

© 2017 - 2018 | EURESA Consulting GmbH