AIDAprima Mini Club
  • Babys

Baby an Bord: Kleinkinder-Betreuung auf Kreuzfahrt

Ab wann dürfen Babys bei AIDA, TUI Cruises, Costa und MSC an Bord und welche Betreuungsmöglichkeiten bieten die Reedereien für die kleinsten Gäste? Das erfahren Sie im Folgenden.

AIDA Cruises: Spiel und Spaß für kleine Gäste

AIDA macht klare Angaben was Babys und Kleinkinder an Bord betrifft, zudem gibt es bei der Kussmund-Reederei mehrere Angebote für die Jüngsten. Gut zu wissen: Kinder unter 2 Jahren reisen in Begleitung zweier Erwachsener bei AIDA grundsätzlich kostenlos mit und nur, wer bei Reisebeginn älter als 6 Monate ist, darf an Bord. Bei Reisen mit 3 oder mehr aufeinanderfolgenden Seetagen müssen alle Mitreisenden beim Einschiffen mindestens 12 Monate alt sein. Der Grund hierfür ist, dass die Bord-Hospitäler nicht darauf ausgelegt sind, Kleinkinder zu behandeln.

Mini Club an Bord der AIDA Familienschiffe

Damit den kleinen Entdeckern unterwegs nicht langweilig wird, hat AIDA auf AIDAperla und AIDAprima den Mini Club eingerichtet, den es auch auf AIDAnova geben wird. Dort können Kinder zwischen 6 Monaten und 3 Jahren bis zu sechs Stunden pro Tag verbringen, gemeinsam spielen und ihre eigene Crew aus Gleichaltrigen für die große Fahrt kennenlernen. Ausgestattet ist der Bereich mit einem Wickeltisch, einem Schlafraum und einem großen Spielbereich. Allerdings ist die Betreuung durch qualifizierte Crewmitglieder im Mini Club nicht im Reisepreis inbegriffen, im Jahr 2016 betrug der zu entrichtende Betrag rund 10 Euro pro Stunde. Auch eine Buchung im Vorfeld ist leider nicht möglich, da das Mini Club Team jedes Kind während einer etwa einstündigen Eingewöhnungsphase kennenlernen möchte, bevor es einer Betreuung zustimmt.

Hier gilt also: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst, denn um allen gerecht zu werden, werden nur bis zu acht Kinder gleichzeitig aufgenommen. Mindestens eine Aufsichtsperson (also ein Elternteil oder beispielsweise die mitreisende Oma) muss an Bord bleiben, während der oder die Kleine im Mini Club spielt. Die Bezugsperson erhält ein Telefon, auf dem sich die Betreuerinnen und Betreuer melden, falls das Kind abgeholt werden muss (weil es beispielsweise weint und sich nicht beruhigen lässt).

Eltern-Kind-Zeit

Täglich gibt es an Bord von AIDAprima und AIDAperla die sogenannte Eltern-Kind-Zeit. Dabei können Mamas und Papas mit ihren Kleinen im Alter von 6 bis 36 Monaten die Mini Club Räumlichkeiten nutzen. Zusätzlich haben sie in dieser Zeit die Möglichkeit, Termine für die Eingewöhnung und Betreuung abzusprechen.

Video

Dank des folgenden Videos können Sie einen Blick in den Kids und Mini Club von AIDAprima werfen:

Krabbeltreff zu Beginn der Reise

Auf den anderen Schiffen der Kussmundflotte lädt AIDA alle Eltern von Kleinkindern zu Beginn der Reise zum Krabbeltreff ein. Dort können kleine und große Passagiere Kontakte knüpfen und – je nach Alter – Gesprächs- oder Spielpartner für die Reise finden.

Spielbereiche für Kleinkinder

Auf den Kussmundschiffen sind Eltern, die mit Kindern unter 3 Jahren reisen, eingeladen, die Räumlichkeiten des eigentlich nur für Kinder ab 3 Jahren gedachten Kids Clubs zu nutzen. Allerdings ist Kindern unter 7 Jahren das freie Spielen dort nur in Begleitung einer Aufsichtsperson gestattet.

An Bord von AIDAperla und AIDAprima gibt es im Four Elements einen öffentlichen Spielbereich, den Sie gemeinsam mit Ihren Kindern besuchen können.

Spielsachen an Bord

Eine Kreuzfahrt soll natürlich vor allem eins: Spaß machen! Deshalb stellen sich viele Eltern vor Reiseantritt die Frage, welche Freizeitmöglichkeiten es für Kleinkinder an Bord gibt und mit welchen Einschränkungen sie rechnen müssen. Auf jeder Tour hat AIDA ein Sortiment von all dem an Bord, was das Kinderherz begehrt. Sprechen Sie die Kids Gastgeber im Kids Club einfach an. Je nach Verfügbarkeit leihen diese Ihnen gerne Spielsachen, Bücher und Malutensilien aus. Hierzu werden Ihr Name und Ihre Kabinennummer aufgeschrieben. Vor dem Ende Ihrer Reise müssen Sie die geliehenen Spielsachen wieder zurückgeben.

Planschen im Babynassbereich

An Bord der Selection- und Sphinx-Schiffe gilt: Kinder, die noch regelmäßig eine Windel tragen müssen, dürfen aus hygienischen Gründen nicht in die Pools, auch Schwimmwindeln sind nicht erlaubt. Allerdings können alle Eltern für ihre Kleinkinder an der Rezeption kostenlos Babywannen zum Baden ausleihen. An Bord von AIDAprima und AIDAperla gibt es im Four Elements Bereich zwei speziell ausgewiesene Babybecken beziehungsweise Babynassbereiche, in denen Schwimmwindeln erlaubt sind. Sowohl Schwimmwindeln als auch Schwimmflügel gibt es direkt an Bord.

Rutsche im Mini Club von AIDAprima
Bällebad im Mini Club an Bord von AIDAprima

Bilder: ©EURESAreisen

Das bietet TUI Cruises Kleinkindern

Wie bei AIDA ist die Grundvoraussetzung für eine Reise mit Kleinkind, dass dieses bei Reiseantritt sechs Monate alt ist. Auch die Regelung, dass bei mindestens drei aufeinanderfolgenden Seetagen ein Mindestalter von 12 Monaten vorgeschrieben ist, existiert bei TUI Cruises.

Nest für Babys

Bei TUI Cruises können Eltern mit ihren Küken Zeit im Nest verbringen. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn der spezielle Familienraum für Eltern mit Kleinkindern an Bord der Mein Schiff 3, Mein Schiff 4 und Mein Schiff 5, Mein Schiff 6 und der neuen Mein Schiff 1 trägt den Namen „Nest“. Hier können Eltern mit ihrem Nachwuchs spielen, schmusen und einfach nur zusammen sein. Eine Betreuung für Kinder unter 3 Jahren gibt es bei TUI Cruises nicht, dafür reisen die Kleinsten (bis 2 Jahre) auch hier gratis mit.

Video

Im folgenden, an Bord der Mein Schiff 3 aufgenommenen, Video ist das Nest ab Minute 1:34 zu sehen:

Babyspielkreis, Kids Club Nutzung und Babysitting

Der Kids-Club der Mein Schiff Flotte ist normalerweise den Urlaubern ab 3 Jahren vorbehalten. Allerdings bieten die Mitarbeiter den Kindern unter 3 Jahren während des regelmäßigen Babyspielkreises ein pädagogisch wertvolles Programm, in dessen Rahmen Eltern zudem über Sicherheitsaspekte und ihre Möglichkeiten an Bord informiert werden.

Zudem können Eltern mit Kleinkindern Räumlichkeiten des Kids Clubs außerhalb der Programmeinheiten nutzen. Einen regulären Babysitting-Service bietet TUI Cruises nicht an. Die Reederei weist jedoch darauf hin, dass Sie einen solchen „gern an der Rezeption anfragen“ können.

Keine Windeln im Pool

In Bezug auf die Poolbenutzung unterscheiden sich die Bordregeln von TUI Cruises nicht von denen von AIDA: Wer eine Windel trägt oder braucht, muss leider draußen bleiben! Dafür können alle Kinder unter 4 Jahren kostenlos an den Ausflügen des Ausflugsteams teilnehmen, sofern sie keinen eigenen Sitzplatz in Anspruch nehmen. Ausflüge, die vom Kids Club durchgeführt werden, sind von dieser Regelung ausgenommen. Ist in das Feld für den Kinderpreis auf dem Ausflugsformular nichts eingetragen, ist der Ausflug nicht für Kinder geeignet.

Nest Babyraum an Bord der Mein Schiff 3
Kleinkind im Nest Babyraum der Mein Schiff 4

Bilder: ©TUI Cruises

Hier spielen Babys an Bord der Costa Schiffe

Bei der italienischen Reederei Costa, die wie AIDA zum Kreuzfahrtkonzern Carnival Corporation gehört, sind „bambini“ natürlich ebenfalls von Anfang an willkommen und gehen bis zum zweiten Geburtstag kostenlos auf Schiffsreise. Die Altersgrenze liegt wie sonst auch bei sechs Monaten bei Reiseantritt, sollten drei oder mehr aufeinanderfolgende Seetage auf dem Programm stehen, erhöht sich das Mindestalter auf 12 Monate.

In der Nebensaison: Toben im Squok Club

Costa heißt auf seiner Website alle Kinder bei sich willkommen und verspricht auch den Kleinsten prägende Erlebnisse. Familien mit Kleinkindern können in der Nebensaison bei wenig Betrieb die Räumlichkeiten des Squok-Kinderclubs nutzen, am Programm der Betreuung können Kinder unter 3 Jahren allerdings nicht teilnehmen. Die Öffnungszeiten der Kinderbereiche variieren von Schiff zu Schiff, bewegen sich aber in der Regel zwischen 9 und 23:30 Uhr.

Windeln im Pool nicht gestattet

Zum Thema planschen mit Windel äußert sich Costa auf Nachfrage wie folgt: „Kinder, die noch Windeln tragen oder noch nicht aufs Töpfchen gehen, können die Pools an Bord nicht nutzen.“ Hintergrund sind auch hier Hygienevorschriften.

Squok Club an Bord der Costa Deliziosa
Squok Club an Bord der Costa Serena

Bilder: ©Costa Crociere

Baby Club und Co: Kleinkind-Angebote von MSC

Bei MSC Kreuzfahrten müssen Minderjährige bis einschließlich 17,99 Jahre an vielen Terminen lediglich für die An- und Abreise zahlen, bis zum Alter von 1,99 Jahren zahlen Kinder bei über MSC gebuchten Flügen 10 Prozent des normalen Flugpreises. Mit an Bord dürfen die Kleinsten bei der Familienreederei theoretisch ab ihrer Geburt, ein festes Mindestalter gibt es nicht. Allerdings empfiehlt MSC, Säuglinge erst ab 6 Monaten mitzunehmen.

Pädagogisch wertvolle Programme für Babys

MSC hat sich für seine jüngsten Gäste etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Gemeinsam mit dem Osservatorio Chicco, einem Kinderforschungszentrum, hat die Reederei pädagogisch wertvolle und unterhaltsame Programme für Kinder unter 3 Jahren entwickelt. Das Spielzeug von Chicco fördert spielerisch das Sprachtalent, die motorischen Fähigkeiten und das Rhythmusgefühl der Nachwuchs-Seefahrer.

MSC Babycare-Service und Baby Time

Babys und Kleinkinder lernen jeden Tag etwas Neues. Damit sie ihre Fähigkeiten gemeinsam mit Gleichaltrigen ausprobieren können, gibt es an Bord der MSC Flotte den MSC Babycare-Service im bordeigenen Mini Club. Hier betreuen erfahrene Crew-Mitglieder die Kinder zwischen 1 und 3 Jahren beim Spielen und Entdecken. Der Betreuungsservice steht zwischen 13:00 und 14:00 Uhr und zwischen 18:00 und 19:00 Uhr zur Verfügung.

Wenn Sie lieber gemeinsam mit ihrem Kind den Mini Club entdecken möchten, nutzen Sie die MSC Baby Time: Zwischen 8 und 10 Uhr am Morgen, 16 und 18 Uhr am Nachmittag und von 20 bis 21 Uhr am Abend können Sie gemeinsam mit Ihrem Kind die Räumlichkeiten des Mini Clubs nutzen und Kontakte zu Eltern aus den unterschiedlichsten Nationen knüpfen.

Spezielle Events für die jüngsten Gäste

Zahlreiche Spezial-Events für Kleinkinder sorgen dafür, dass es an Bord nicht langweilig wird. So können Zwei- bis Dreijährige an der beliebten Kinder-Kochschule „Doremi Chef“ teilnehmen und in einem eigenen Bereich als „Baby Chef“ selbst den Kochlöffel schwingen. Natürlich behält der Meisterkoch die Nachwuchs-Küchenchefs, zusammen mit den Eltern, im Auge, wie die Reederei versichert.

Video

Mithilfe des folgenden (italienischsprachigen) Videos können Sie sich einen ersten Eindruck des Baby Clubs der MSC Armonia machen.

Übersichtstabelle

In der folgenden Tabelle sehen Sie auf einen Blick, welche besonderen Leistungen AIDA, TUI Cruises, Costa und MSC für Kleinkinder bereithalten:

  AIDA Cruises TUI Cruises Costa Kreuzfahrten MSC Kreuzfahrten
Betreuung Mini Club für Kinder von 6-36 Monate (auf AIDAprima und AIDAperla, gegen Gebühr) Nein Nein Babycare-Service für 1-3-Jährige (Unterschiede je nach Schiff möglich)
Babyraum Mini Club (auf AIDAprima und AIDAperla) Nest (ab Mein Schiff 3) Nein Ja (Unterschiede je nach Schiff möglich)
Kids Club Nutzung außerhalb Programm Ja Ja Ja Ja

Titelbild: ©AIDA

Sie haben Themenwünsche oder Fragen?

Gerne bereiten wir ein Thema auf, das Sie interessiert. Nutzen dafür bitte folgendes Formular.

Sollten Sie Fragen zur Buchung einer Reise haben, erreichen Sie die Kreuzfahrt-Experten von EURESAreisen täglich unter:

06581 999 66 95

Werktags: 8-21 Uhr
Wochenende/Feiertage: 10-15 Uhr

© 2017 - 2018 | EURESA Consulting GmbH