• Startseite
  • Teens
  • Jugendschutz: Das dürfen Teenager auf Kreuzfahrtschiffen
Getränkekarte im Beach Club von AIDAprima
  • Teens

Jugendschutz: Das dürfen Teenager auf Kreuzfahrtschiffen

Je älter die Kinder werden, desto selbstständiger möchten sie sich bewegen, auch und gerade im Urlaub – schließlich lernen Jugendliche dort viele neue Leute kennen und müssen morgens nicht früh aufstehen, um in die Schule zu fahren. Viele Eltern erleben die abendlichen Ausflüge mit gemischten Gefühlen und sorgen sich, ob ihr Sohn oder ihre Tochter wohlbehalten und nüchtern zurückkehrt. Im Falle von Schiffsreisen kann hier doppelte Entwarnung gegeben werden: Die Teenies können das Schiff nicht unbemerkt verlassen und verloren gehen. Zudem achten die Reedereien stark auf den Jugendschutz, wie Sie im Folgenden erfahren.

Welche Jugendschutzregelungen gelten an Bord und an Land?

Liegt das Schiff im Hafen und die Gäste unternehmen einen Ausflug, gelten die Gesetze des jeweiligen Landes. Das gilt auch, solange das Schiff in den Hoheitsgewässern einer Nation unterwegs ist, also bis maximal 12 Seemeilen vor der Küste. Auf hoher See greifen dann allerdings Regelungen, die die Reedereien individuell festlegen.

Generell gilt: Eltern haben Aufsichtspflicht

Auch wenn die Mitarbeiter der Reedereien auf die Einhaltung der jeweils gültigen Jugendschutzregelungen achten, gilt grundsätzlich: Als Eltern haben Sie die Aufsichtspflicht für Ihr Kind. Am besten sensibilisieren Sie Ihren Nachwuchs vor der Reise über die im Folgenden besprochenen Punkte.

AIDA Cruises: Jugendschutz nach deutschem Standard

Laut AIDA Elternbroschüre gilt an Bord der Kussmundschiffe das deutsche Jugendschutzgesetz, wobei die Crew das Alter der Jugendlichen über eine Codierung auf der Bordkarte nachvollziehen kann.

Glücksspiel und Auktionen

Beim Glücksspiel versteht AIDA keinen Spaß: Jugendliche unter 18 Jahren dürfen – weder als Spieler noch als Zuschauer – ins Casino. Am Bingo und den Kunstauktionen dürfen Gäste ebenfalls erst ab 18 Jahren aktiv teilnehmen.

Alkoholische Getränke

An Kinder unter 16 Jahren schenken die Crewmitglieder der Reederei generell keinen Alkohol aus. Jugendliche ab 16 Jahren dürfen Bier, Wein und Sekt sowie die daraus gemixten Getränken erwerben und konsumieren. In US-Häfen (auch in Hoheitsgebieten wie z.B. Puerto Rico) schenkt die Reederei Alkohol an Bord nur an Gäste ab 21 Jahren aus.

Rauchverbot für Minderjährige

Für Gäste unter 18 Jahren gilt bei AIDA ein generelles Rauchverbot an Bord. Minderjährigen werden auch keine Tabakwaren und andere nikotinhaltige Erzeugnisse und deren Behältnisse verkauft.

Bars und Diskotheken

Bie Bord-Bars zählen laut Jugendschutzgesetz zu den Gaststätten, weshalb Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre sich ohne Begleitung der Eltern oder eines Erziehungsbeauftragten zwischen 23 und 05 Uhr nicht dort aufhalten dürfen. Für Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren verschiebt sich die „Sperrstunde“ auf die Zeit zwischen 24 und 05 Uhr.

Wenn die Anytime Bar beziehungsweise das D6 als Diskothek geöffnet hat, ist der Aufenthalt unter folgenden Bedingungen gestattet:

  • Jugendliche bis 16 Jahre nur in Begleitung der Eltern oder eines Erziehungsbeauftragten
  • Jugendliche im Alter zwischen 16 und 18 Jahre ohne Begleitung der Eltern oder eines Erziehungsbeauftragten bis 24 Uhr
  • Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren gemeinsam mit Eltern oder Erziehungsbeauftragtem ohne Zeitlimit

Die Crew führt stichprobenartige Alterskontrollen durch, um die Einhaltung der genannten Regelungen zu kontrollieren.

Info

Sie können die Aufsichtspflicht übertragen und für den Discobesuch eine Begleitperson für Ihr Kind bestimmen. Diese Person muss volljährig und in Ihren Augen zuverlässig sein sowie in der Diskothek jederzeit auf Ihr Kind achten. Das setzt voraus, dass die Aufsichtsperson nüchtern sein sollte. Um die Aufsichtspflicht zu übertragen, müssen Sie das entsprechende AIDA Formular (das Sie bei den Teens Gastgebern und im Teens Infoordner an der Rezeption finden) ausfüllen und es unterschrieben an der Rezeption abgeben. Dort erhalten Sie eine gestempelte Kopie, die Ihr Sohn beziehungsweise Ihre Tochter beim Discobesuch dabeihaben muss.

Kids & Teens Infoordner an Rezeption von AIDAblu
Eingang zum D6 an Bord von AIDAprima

Bilder: ©EURESAreisen

Deutsches Jugendschutzgesetz an Bord der Mein Schiff Flotte

Auch an Bord der Wohlfühlschiffe von TUI Cruises gelten die Vorschriften des deutschen Jugendschutzgesetzes für den Konsum von Tabak und Alkohol durch Kinder und Jugendliche, wie es in den Familieninformationen der Reederei heißt. Wie bei AIDA gilt: Anhand der Bordkarte kann die Crew nachvollziehen, wie alt Gäste sind: Bei Kindern bis 3 Jahre ist ein „I“ (für „Infant“, also „Säugling“) auf der Karte, bei Kindern zwischen 4 und 15 Jahren ein „C“ (für „Child“, auf Deutsch „Kind“) und bei Jugendlichen zwischen 16 und 17 Jahren ein „T“ (für „Teenager“, übersetzt „Jugendlicher“). Ab 18 Jahren ist kein Vermerk auf der Karte.

Casino und Automaten

Zum Casino haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren keinen Zutritt und auch das Spielen an Automaten in der Unschlag Bar (Mein Schiff 2) ist erst ab 18 Jahren gestattet.

Alkohol an Bord

Gemäß des deutschen Jugendschutzgesetzes erhalten Kinder unter 16 Jahren keinen Alkohol an den Bars an Bord. Jugendliche ab 16 Jahren dürfen Bier, Wein und Sekt sowie daraus gemixte Getränke konsumieren. Der Erwerb von alkoholischen Getränken ist in amerikanischen Hoheitsgewässern sowie Häfen Gästen ab 21 Jahren vorbehalten.

Tabakwaren nur für Erwachsene

Für minderjährige Urlauber gilt ein Rauchverbot an Bord. Ihnen ist es zudem nicht gestattet, Tabakwaren und andere nikotinhaltige Erzeugnisse und deren Behältnisse zu kaufen.

Zutritt zur Diskothek (Abtanz Bar/ Himmel & Meer Lounge)

Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre dürfen die Diskothek (je nach Schiff Abtanz Bar oder Himmel & Meer Lounge) nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten besuchen. Ab 16 Jahren ist der Zutritt bis 24 Uhr gestattet. In Begleitung eines Erziehungsberechtigten gibt es keine zeitliche Begrenzung des Zutritts.

Außenalster Bar an Bord der Mein Schiff 4
Cocktails trinken mit Meerblick

Bilder: ©EURESAreisen

Jugendschutzregelungen bei Costa Kreuzfahrten

Dass das deutsche Jugendschutzgesetz (insbesondere in Bezug auf den Konsum alkoholischer Getränke) eher liberal ist, zeigt sich an den Regelungen, die an Bord der Costa Flotte gelten.

Glücksspiel erst ab 18 Jahren

Das Mindestalter für die Casinos an Bord der Schiffe mit den gelben Schornsteinen beträgt 18 Jahre, Jugendlichen ist das Glücksspiel nicht gestattet.

Je nach Destination unterschiedliche Altersgrenzen für Alkoholkonsum

An Bord der Costa Schiffe erhalten Jugendliche ab 18 Jahren alkoholische Getränke. In amerikanischen Fahrtgebieten richtet sich Costa nach dem dortigen Jugendschutzgesetz und schenkt Alkohol nur an Gäste aus, die mindestens 21 Jahre alt sind.

Tabakwaren an Bord

Auch der Kauf von Zigaretten ist volljährigen Costa Gästen vorbehalten, Kinder- und Jugendliche dürfen keine Tabakwaren an Bord erwerben.

Gedeckter Tisch an Bord von Costa Favolosa
Getränke hinter Bar an Bord von Costa Favolosa

Bilder: ©EURESAreisen

So handhabt MSC den Jugendschutz an Bord

MSC handhabt, wie Costa Kreuzfahrten und andere internationale Reedereien, den Jugendschutz an Bord strenger als AIDA und TUI Cruises.

Glücksspiel auf den MSC Schiffen

In den Beförderungsbedingungen der Reederei heißt es unmissverständlich, dass sich Minderjährige nicht am Glücksspiel beteiligen dürfen. Casino, Roulette, Spielautomaten, Black Jack und Co. sind für Kinder und Jugendliche also tabu.

Konsum alkoholischer Getränke

Auch schreibt die Reederei vor, dass Minderjährige keine alkoholischen Getränke bestellen oder zu sich nehmen dürfen.

Für den Fall, dass während der Reise ein in den USA befindlicher Hafen angelaufen wird, gilt: „Jugendliche im Alter zwischen 18 und 20,99 Jahren dürfen ohne Begleitung der Eltern bzw. der Erziehungsberechtigten an Bord, dürfen jedoch keinen Alkohol konsumieren und haben keinen Zutritt zum Kasino.“

Zutritt zu Bars und Diskotheken

Hier macht MSC keine konkreten Vorgaben, mit einer wichtigen Ausnahme: „An Bord befindliche Minderjährige müssen jederzeit durch einen Elternteil oder einen Erziehungsberechtigten beaufsichtigt werden und dürfen an Aktivitäten an Bord oder Landausflügen teilnehmen, sofern ein Elternteil oder ein Erziehungsberechtigter anwesend ist.“ Daraus ergibt sich, dass Kinder und Jugendliche nicht ohne Eltern in die Diskothek oder eine Bar dürfen.

  AIDA Cruises TUI Cruises Costa Kreuzfahrten MSC Kreuzfahrten
Alkohol Ab 16 (Bier, Wein und Sekt sowie daraus gemixte Getränke) bzw. ab 21 in US-Häfen und Hoheitsgebieten Ab 16 (Bier, Wein und Sekt sowie daraus gemixte Getränke) bzw. ab 21 in US-Häfen und Hoheitsgebieten Ab 18 bzw. ab 21 bei USA-Reisen Ab 18 bzw. ab 21 bei USA-Reisen
Tabakwaren Ab 18 Ab 18 Ab 18 Ab 18
Glücksspiel Ab 18 Ab 18 Ab 18 Ab 18

Titelbild: ©EURESAreisen

Sie haben Themenwünsche oder Fragen?

Gerne bereiten wir ein Thema auf, das Sie interessiert. Nutzen dafür bitte folgendes Formular.

Sollten Sie Fragen zur Buchung einer Reise haben, erreichen Sie die Kreuzfahrt-Experten von EURESAreisen täglich unter:

06581 999 66 95

Werktags: 8-21 Uhr
Wochenende/Feiertage: 10-15 Uhr

© 2017 - 2018 | EURESA Consulting GmbH