Kamele in der Wüste

Kreuzfahrt in den Orient: Mit Kindern die Welt erkunden

Für Kinder ist der Orient ein weit entferntes Ziel, Aladdin und Gini aus der Wunderlampe sind dort zu Hause. Für die Kleinen ist es ein großes Abenteuer, wenn der Familienurlaub genau dort hinführt. Was für Kinder ein spannendes Erlebnis ist, mach den Eltern vielleicht Sorgen. Ist eine Reise in den Orient mit Kindern überhaupt empfehlenswert? Und auf welche Sitten und Gebräuche müssen wir achten?

Allgemeine Tipps für den Orient

Der Orient setzt sich zusammen aus nordafrikanischen Ländern, der Levante, dem mittleren Osten und der islamisch-arabischen Welt. Ziele wie zum Beispiel Marokko, Bahrain, Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate werden im Zuge einer Kreuzfahrtreise von AIDA, TUI Cruises, Costa und MSC immer wieder besucht. Die Menschen in den arabischen Ländern legen sehr viel Wert auf Gastfreundlichkeit. Dies gilt auch für Kinder, die im Orient einen hohen Stellenwert genießen.

Kleidung

Frauen sollten sich in der Öffentlichkeit eher etwas konservativer anziehen und dabei Knie und Schultern bedecken. Offene Haare, enganliegende Kleidung, tiefe Ausschnitte, Schulter-, Rücken- oder bauchfreie Teile, kurze Röcke und Kleider gelten im Orient als anstößig. Für Männer wiederrum ist es angebracht, lange Hosen und Hemden mit langen Ärmeln zu tragen.

Fotografieren

Ein Schnappschuss nach Hause schicken oder in den sozialen Medien teilen ist für viele Urlauber selbstverständlich. Arabische Frauen und Männer in traditioneller Kleidung dürfen jedoch auf keinen Fall ohne deren Zustimmung fotografiert werden. Auch Personen oder Orte, die zum Militär gehören, dürfen nicht fotografiert werden.

Eine Oase in der Wüste
Souks gibt es viele im Orient

Bilder: ©AIDA

Homosexualität

Was in der westlichen Welt anerkannt und akzeptiert wird, gilt nicht in Ländern des Mittleren Ostens. Homosexualität unterliegt dort immer noch schweren Strafen, weshalb Zurückhaltung und dezentes Verhalten ratsam ist.

Freitag = Ruhetag

Der Freitag ist vergleichbar mit unserem deutschen Sonntag: In vielen moslemischen Ländern gilt er als Ruhetag, weshalb die meisten Läden geschlossen sind oder erst später am Tag öffnen.

Hygiene

Gerade mit Kindern, die am liebsten alles anfassen, sollten verschiedene Hygienevorkehrungen getroffen werden, da sich gerade in den warmen Gebieten des Orients Bakterien schneller ausbreiten. Verzichten Sie auf Eiswürfel, trinken Sie lediglich original verschlossene Getränke und waschen und desinfizieren Sie sich vor jedem Essen die Hände.

Mit Kindern im Orient: Tipps und Tricks

Auch wenn die Gastfreundschaft gerade gegenüber Kindern hoch ist – die meisten orientalischen Länder bieten nur wenige Kinderattraktionen wie zum Beispiel Vergnügungsparks an. Die große Ausnahme dabei ist Dubai, wo es eine Vielzahl an Unterhaltungsmöglichkeiten für Groß und Klein gibt.

Wer von Bord gehen und einen Ausflug mit dem Nachwuchs unternehmen möchte, ist vorzugsweise am Meer gut aufgehoben. Stadterkundungen mit Kind und Kegel auf eigene Faust sind häufig eine nervenaufreibende Angelegenheit: Die Bürgersteige sind sehr hoch und gerade mit Kinderwagen nicht so leicht zu meistern. Zudem sind kleine Gassen und Souks häufig voller Menschen, sodass man als Familie kaum durchkommt und auf Vieles gleichzeitig achten muss.

Eine Moschee in Orient
Dubai ist eine Stadt der Gegensätze

Bilder: ©TUI Cruises

Mit Kindern sollte man den Orienturlaub eher für die Monate November bis April buchen. Die Höchsttemperaturen liegen in dieser Zeit zwischen 22 und 30 Grad. Von Mai bis Oktober ist es hingegen besonders heiß. Die mittleren Temperaturen liegen bei 28 bis 34 Grad Celsius, wobei es tagsüber auch zu Extremwerten von 40 bis 50 Grad Celsius kommen kann.

Deshalb gilt, egal zu welcher Jahreszeit Sie mit Ihrer Familie verreisen: Denken Sie an ausreichenden Sonnenschutz, legen Sie mit den Kindern am Tag genügend Pausen ein und trinken Sie und Ihr Kind genügend Wasser.

Ausflugstipps Dubai

  • Dubai Parks and Resorts: Auswahl an Freizeitparks wie Motiongate, Bollywood Parks und Legoland
  • Lost Chambers Aquarium, Dubai (interaktives Aquarium mit Haien)

Ausflugtipps Abu Dhabi

  • Festung Al Jahili, Abu Dhabi (Zauberhaftes historisches Gebäude aus dem 19. Jahrhundert mit Museum, umringt von wunderschönen Gärten)
  • Hier ein paar Orte, zu denen man auch mit Buggy problemlos in Abu Dhabi gelangen kann: Corniche (Küstenstraße, 7 km lang, gut geeignet für einen Spaziergang mit Kinderwagen; Heritage Village (nachgebautes, traditionelles Dorf); Ferrari World (eher für Kinder ab 5 Jahren geeignet, viele Attraktionen erst ab einer gewissen Körpergröße erlaubt); Wüstensafaris (ganz- oder halbtags möglich, auch mit Übernachtung in der Wüste, meist für Kinder ab 6 Jahren, nicht für Kleinkinder empfehlenswert)

Titelbild: ©MSC/V. Fusco

Sie haben Themenwünsche oder Fragen?

Gerne bereiten wir ein Thema auf, das Sie interessiert. Nutzen dafür bitte folgendes Formular.

Sollten Sie Fragen zur Buchung einer Reise haben, erreichen Sie die Kreuzfahrt-Experten von EURESAreisen täglich unter:

06581 999 66 95

Werktags: 8-21 Uhr
Wochenende/Feiertage: 10-15 Uhr

© 2017 - 2018 | EURESA Consulting GmbH