Barrierefreie Kabine an Bord der Mein Schiff Flotte

Kreuzfahrt trotz Rollstuhl: Ist das möglich?

Als Weltenbummler mit individuellen Beeinträchtigungen ergeben sich vor Reiseantritt viele Fragen und es ist nicht leicht, den Überblick zwischen den Unterschieden und Vorteilen der einzelnen Reedereien zu behalten. Wir haben einzelne Themenbereiche einmal genauer beleuchtet, um die Thematik transparenter zu gestalten.

Der Transfer zum Schiff

Bevor wir uns mit den Begebenheiten an Bord beschäftigen, klären wie zunächst die Frage: Wie kommt man zum Hafen? Generell gilt: Kann man ohne Hilfe beziehungsweise mithilfe einer Begleitperson die Stufen des Busses hinaufsteigen und hat einen faltbaren Rollstuhl respektive eine faltbare Mobilitätshilfe dabei, kann man den Transferbus nutzen. Personen, denen dies nicht möglich ist, können bei Costa, TUI und AIDA einen individuellen Transfer anfragen.

Beförderung mit TUI Cruises

Die Wohlfühlflotte bietet einen kostenfreien Transfer zum Schiff beziehungsweise zum Flughafen an. Zusätzliche Personen oder Sondergepäck können angefragt werden, sofern der Transport im Minivan möglich ist. Einen Sondertransfer zwischen Hauptbahnhof und Schiff in deutschen Häfen bietet die Reederei nicht an. Individuell An- oder Abreisende können einen kostenpflichtigen Rollstuhltransfer zwischen Flughafen und Schiff buchen.

AIDA Shuttle

Ist im Schwerbehindertenausweis der Vermerk aG vorhanden, bietet AIDA bei der Buchung eines An- und Abreisepakets einen kostenlosen Transfer an. Zu beachten ist, dass manche Häfen keine Sonderfahrzeuge zulassen. Deshalb sollte frühzeitig eine Anfrage für den individuellen Transfer und Hilfe beim Gepäcktragen vorgenommen werden.

Transport zum Schiff mit Costa Kreuzfahrten

Die italienische Reederei fragt gerne einen Transfer in den jeweiligen Häfen an, es ist allerdings mit Mehrkosten zu rechnen.

Transfer zum Schiff
bevorzugter Check-in für Rollstuhlfahrer

Bilder: ©EURESAreisen

Bevorzugter Check-in

Nach ihrer Ankunft am Schiff sollen Urlauber sich zunächst an einem Informationsschalter melden, sodass einer bevorzugten Einschiffung nichts im Wege steht. Diese bieten alle Reedereien an. Gäste der Mein Schiff Suiten und Junior Suiten steht der gesonderte Check-in zur Verfügung. AIDA verkürzt die Wartezeit ebenfalls durch einen speziellen Schalter mit geschultem Personal, welches auf die speziellen Bedürfnisse eingehen kann.

Barrierefreie Kabinen an Bord

Ob MSC, AIDA, Costa oder TUI Cruises, alle haben rollstuhlgerechte Kabinen an Bord. Weitere Infos zu den Kabinen finden sich in den ausklappbaren Tabellen.

Viel Platz selbst in der Innenkabine
Großzügig geschnittenes Badezimmer an Bord von TUI Cruises

Bilder: ©TUI Cruises

  • Kabineninformationen von TUI Cruises

    An Bord der Mein Schiff 3 bis Mein Schiff 5 findet man zehn barrierefreie Kabinen, davon vier Balkon-, vier Außen- und zwei Innenkabinen. Auf der Mein Schiff 6 und der Neuen Mein Schiff 1 sind zudem jeweils zwei Junior Suiten barrierefrei ausgestattet.

    Die Innenkabinen mit 24 m² sind mit bis zu 3 Personen belegbar, anders als die 25 m² großen Außenkabinen, welche mit maximal 2 Personen zu bereisen ist. Mit bis zu 4 Personen belegbar sind die 26 m² großen Balkonkabinen, welche zusätzlich einen Notfallschalter am Kopfende des Bettes besitzen. Die Balkone sind über eine kurze Rampe zu erreichen und sind 384 cm lang, 211 cm breit und die Türöffnung beträgt 82 cm.

    Die Kabinen der Wohlfühlflotte zeichnen sich durch ein großzügigeres Raumkonzept und breitere Eingangs- und Badezimmertüren aus. Die Sanitärbereiche sind mit ebenerdigen Duschen mit klappbarem Sitz, speziellen Handläufen und Notfalltelefonen ausgestattet. Mit Schiebetüren lassen sich die Kleiderschränke öffnen und dank eines angebrachten Hebels sind die Kleiderstangen manuell herunterklappbar.

    Die barrierefreien Kabinen stehen ausschließlich für Festbuchungen zur Verfügung. Gäste, die dauerhaft auf einen Rollstuhl angewiesen sind, müssen mit einer Begleitperson auf der Kabine reisen. Für die Buchung ist das Ausfüllen des Fragebogens für Gäste mit körperlichen Einschränkungen notwendig.

    Grundrisse der barrierefreien Kabinen an Bord der TUI Flotte finden Sie hier.

  • Kabineninformationen von AIDA Cruises

    Die behindertengerechten Kabinen der AIDAdiva, AIDAbella, AIDAluna, AIDAblu, AIDAsol, AIDAmar und AIDAstella sind mit 85 cm breiten Türöffnungen ausgestattet, AIDAprimas und AIDAperlas Kabinentüren sind 85 cm breit und öffnen sich, im Gegensatz zu den anderen Schiffsmodellen, in den Innenraum der Kabine. Auf AIDAaura und AIDAvita finden sie 75 cm breite Eingangsbereiche, während es bei AIDAcara 90 cm sind.

    Die Betten sind zum leichteren Besteigen auf AIDAcara 47 cm hoch, auf allen anderen Schiffen der AIDA Flotte circa 55cm hoch und meist nicht unterfahrbar. Die Duschen sind ebenerdig befahrbar und die Toiletten mit einer Toilettensitzerhöhung zu optimieren. Wichtig ist es, den Bedarf im Vorhinein anzumelden.

    Die Kleiderschränke der Sphinx Klasse sind befahrbare, mit Vorhängen abgetrennte Nischen, die mit einem Liftsystem ausgestattet sind, sodass die Kleiderschienen herunter zu klappen sind. Ebenfalls mit diesem System, jedoch mit Schiebetüren ausgestattet, sind die Schränke der Hyperion-Klasse. AIDAaura, AIDAvita und AIDAcara besitzen in den barrierefreien Kabinen Kleiderschränke, welche sich nach außen öffnen und nicht über eine verstellbare Kleiderschiene verfügen.

    Außer auf AIDAcara sind die barrierefreien Kabinen aller Schiffe mit mindestens zwei Notrufschaltern ausgestattet, wovon sich einer im Bad und einer im Wohnraum befindet. Statt des Schalters findet man auf AIDAcara zwei Telefone – ein fest installiertes im Bad und eines mit extralanger Schnur im Kabinenraum.

    Die Kabinen befinden sich bei AIDAcara, AIDAvita und AIDAaura auf Deck 6 und 7, während sie auf den anderen Schiffen auf Deck 4, in der Regel aber in der Nähe der Lifte liegen. Einen Eindruck von den Kabinen für Gäste mit Beeinträchtigungen können Sie sich auf einem 360 Grad Rundgang oder bei der Betrachtung der Grundrisse verschaffen.

    Die Kussmundschiffe bietet die Buchung der behindertenfreundlichen Kabinen nach Verfügbarkeit auch im AIDA VARIO Tarif an. Das Formular zum Thema Barrierefreiheit ist Voraussetzung und soll innerhalb von zwei Tagen ausgefüllt an AIDA gesendet werden.

  • Kabineninformationen von Costa

    Auch Costa stellt sich auf die speziellen Bedürfnisse von Gästen mit eingeschränkter Mobilität ein und bietet hindernisfreie, großzügige Kabinen mit breiteren Türen an. Die Kabinen sind auf den diversen Costa Schiffen in unterschiedlichen Kategorien zu buchen und unterscheiden sich untereinander. Genaue Informationen gibt es bei einer Beratung durch den Kundenservice oder ein Reisebüro.

    Die Betten, welche zwischen 51-60 cm hoch sind, stehen in den behindertenfreundlichen Kabinen meist getrennt und bieten Stauraum für Taschen und Koffer.

    Die Bäder sind auch hier ebenerdig befahrbar und in den Duschen befinden sich klappbare Duschsitze und Haltegriffe. Im Bad sowie im Wohnraum findet sich jeweils ein Notrufschalter.

    Die barrierefreien Kabinen sind je nach Verfügbarkeit zum Katalog- oder Frühbucherpreis buchbar. Costa Kreuzfahrten bittet um die Zusendung des Special-Needs-Fragebogens bis spätestens zwei Wochen vor Reiseantritt. Das Formular können Sie per E-Mail über oder telefonisch unter 040/570121730 anfordern.

    Wie die Kabinen an Bord der Costa Flotte aussehen? Einen ersten Eindruck kann man sich hier verschaffen.

  • Kabineninformationen von MSC

    MSC Kreuzfahrten hat bis zu 45 Kabinen für Gäste mit Behinderung an Bord ihrer Schiffe. Da diese geräumiger sind als reguläre Kabinen und mit zusätzlichen Hilfsmitteln und Einrichtungen ausgestattet sind, kommen sie den besonderen Bedürfnissen von Rollstuhl- Reisenden entgegen. Bei der Buchung sollte der Wunsch nach einer barrierefreien Kabine angegeben werden und der Fragebogen zur Art und zum Grad der Beeinträchtigung bis spätestens 14 Werktage vor Anreise bei MSC eingehen.

Zwei Einzelbetten an Bord von MSC
Barrierefreies Badezimmer an Bord von AIDA Cruises

Bilder v.l.n.r.: ©MSC/Ivan Sarfatti; ©AIDA

Hilfsmittel an Bord

Rollstühle und Mobilitätshilfen dürfen nicht in öffentlichen Bereichen abgestellt werden, sondern müssen in der Kabine gelagert werden. Weiterhin sind Rollstühle mit Nasszellenbatterien nicht gestattet und an Bord gilt Schrittgeschwindigkeit.

Mein Schiff – sorgenfrei reisen

TUI bietet Sitzerhöhungen für das WC und Duschhocker zum Verleih an. Auf den Neubauten der Flotte gibt es auch Kühlschränke zur Aufbewahrung von Medikamenten, während das Ausleihen von Rollstühlen und Gehhilfen nicht möglich ist.

TUI weist darauf hin, dass eine Anmeldung aller benötigten medizinischen Geräte bei der Fluggesellschaft selbst, vorzunehmen ist.

Unvergessliches Urlaubsgefühl mit AIDA

An Bord der AIDA Flotte stehen Toilettenaufsätze, Duschhocker, Rollatoren und Rollstühle für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen zum Verleih zur Verfügung. Da die Verfügbarkeit begrenzt ist, sollten die Hilfsmittel bis spätestens zwei Wochen vor Reiseantritt reserviert werden.

Bei Buchung eines An-und Abreisepakets übernimmt AIDA die Anmeldung der medizinischen Geräte und Hilfsmittel gerne. Voraussetzung ist eine frühzeitige Information durch das entsprechende Formular.

Stressfrei in den Urlaub mit Costa

Auch Costa meldet bei frühzeitiger in Kenntnissetzung gerne die benötigten medizinischen Geräte bei der Fluggesellschaft an.

Landgänge und Ausflüge

Liegen Schiffe im Hafen sind sie über eine Gangway erreichbar. Abhängig von der Beschaffenheit des Hafens und der Tide, das sind schwankende Wasserstände, kann die Gangway mehr oder wenig steile Stufen besitzen oder zum Teil auch stufenlos sein. Auch hier gilt: Kann man sie alleine oder mithilfe der Begleitung bewältigen, so ist ein Landgang möglich.

Willkommen zu Hause
MSC Gangway zur MSC Splendida

Bilder v.l.n.r.: ©AIDA; ©MSC

Kreuzfahrtgästen, denen es nicht möglich ist aus eigener Kraft die Gangway zu begehen, kann ein Landgang nicht immer gewährleistet werden, so zum Beispiel, wenn die Gangway sehr steil ist. Aus Versicherungsgründen kann die Crew keine Hilfestellung beim Ein- oder Ausstieg leisten, nichtsdestotrotz werden alle Möglichkeiten geprüft, um das Verlassen des Schiffes möglich zu machen. Wenn die Schiffe auf Reede und nicht im Hafen liegen, werden die Gäste mit Tenderbooten an Land gebracht. Hier gilt: Reist der Gast mit einer faltbaren Mobilitätshilfe und kann das Boot selbstständig besteigen, kann der Transport ans Festland erfolgen. Um sicher zu gehen, ob bestimmte Ausflüge für Gäste mit eingeschränkter Mobilität geeignet sind, sollte man die Beratung der erfahrenen Crew in Anspruch nehmen.

Eine Übersicht über Häfen mit Landgangsbeschränkungen für Rollstuhlfahrer findet man bei AIDA und TUI Cruises. Weitere Informationen zu Landgängen mit den einzelnen Reedereien können Sie den ausklappbaren Tabellen entnehmen.

  • Landgänge mit TUI Cruises

    TUI Cruises empfiehlt seinen Gästen mit eingeschränkter Mobilität Exkursionen mit dem Schwierigkeitsgrad „Extraleicht“. Man sollte bei der Auswahl die Angaben zu Laufwegen und Barrieren in den Ausflugsbeschreibungen berücksichtigen.

  • Landgänge mit AIDA

    AIDA verweist auf die Touren im Programm, welche als „bequem“ bezeichnet sind, dennoch sollte man auf die Weglänge und die Hinweise auf Hindernisse achten. Sollte nichts Passendes dabei sein, hilft die Crew gerne bei der Buchung von individuellen Ausflugsarrangements.

  • Landgänge mit Costa

    Ein Rollstuhlsymbol zeigt auf einen Blick, welche Landausflüge für beeinträchtigte Gäste geeignet sind. Durch die angegebenen Entfernungen kann man selbst einschätzen, ob man an einem Auslfug teilnehmen kann.

  • Landgänge mit MSC

    Durch eine spezielle Markierung der Ausflüge lässt sich im Ausflugsprogramm von MSC der richtige Landgang leichter finden.

Beratung an Bord
Beratungscounter helfen bei der Suche nach dem richtigen Ausflug

Bilder v.l.n.r.: ©AIDA; ©EURESAreisen

Freizeitgenuss an Bord und Möglichkeiten für Kids

Unzählige Freizeitaktivitäten stehen Kreuzfahrtgästen zur Verfügung. Ob Sport, Wellness oder verschiedene Show-Acts – an Bord der Kreuzfahrtriesen wird es garantiert niemandem langweilig.

Gut gehen lassen mit TUI Cruises

Auf den Wohlfühlschiffen stehen die Experten für eine persönliche Beratung in Sachen SPA & Sport zur Verfügung. Um die Wege kurz zu halten, befinden sich in den Buffetrestaurants in Nähe des Buffets Tische, welche für Gäste mit Mobilitätsbeschränkungen ausgewiesen sind. Auch in den Á-la-carte Restaurants und im Theater gibt es speziell reservierte Plätze für Rollstuhlfahrer mit ihrer Begleitung. Damit TUI eine angemessene Betreuung für Kids und Teens gewährleisten kann, sollte ein Austausch mindestens 4 Wochen vor Reiseantritt über erfolgen.

AIDA lässt keine Langeweile aufkommen

Neben dem bereits bekannten Entertainment-Programm bietet die Rostocker Reederei ein besonderes Highlight an: Kranking. Auf der AIDAcara und AIDAstella findet dieses koordinative Ausdauertraining statt, welches für Rollstuhlfahrer geeignet ist. An Bord der AIDAprima findet sich am Pool auf Deck 15 ein Lift, welcher die Wasserspaß auch für Gäste mit Mobilitätshilfen möglich macht.

Nach dem Sport eine Stärkung in einem der zahlreichen Restaurants: In den À-la-carte- und Buffetrestaurants befinden sich reservierte Tische, zum Beispiel in Buffet-Nähe. Diese reservierten Plätze werden anderweitig vergeben, wenn sie 30 Minuten nach der Öffnung des Restaurants unbesetzt bleiben. AIDA bietet im Theatrium ausgewiesene Stellplätze mit Sitzplätzen für die Begleitpersonen an.

Kinder und Teens können die Programme nutzen, wenn die Betreuung der anderen Kinder und Heranwachsenden noch gewährleistet werden kann. Ansprechpartner an Bord ist der Kids/Teens Captain.

Erholung für die ganze Familie an Bord von Costa

Costa bietet das vielfältige Sport- und Fitnessprogramm allen Gästen an, jedoch ist nicht der gesamte Sportbereich der Schiffe barrierefrei zugänglich, Costa ist bemüht, individuelle Lösungen für Gäste mit Beeinträchtigungen zu finden.

Um seinen Gästen mit individuellen Beeinträchtigungen einen passenden Platz im Restaurant und im Theater anbieten zu können, merkt Costa eigens Tische für sie vor. Nahezu alle öffentlichen Bereiche, zu denen auch der Squok Club zählt, sind barrierefrei zugänglich.

Sorgenfrei an Bord von MSC Kreuzfahrten

Die Reederei sichert einen normalen Zugang zu allen Service-Leistungen zu. Dazu zählen auch die speziell zugeschnittenen, vielfältigen Unterhaltungsprogramme für Kids und Teens. Altersgemäß werden sie den Betreuungsgruppen zugeordnet, können aber auch mit Einstimmung der Eltern in untere Altersklassen aufgenommen werden oder auch zusammen mit ihren Eltern an speziellen Aktivitäten teilnehmen.

Titelbild: ©TUI Cruises

Sie haben Themenwünsche oder Fragen?

Gerne bereiten wir ein Thema auf, das Sie interessiert. Nutzen dafür bitte folgendes Formular.

Sollten Sie Fragen zur Buchung einer Reise haben, erreichen Sie die Kreuzfahrt-Experten von EURESAreisen täglich unter:

06581 999 66 95

Werktags: 8-21 Uhr
Wochenende/Feiertage: 10-15 Uhr

© 2017 - 2018 | EURESA Consulting GmbH